Wohnparade

Dawanda ruft zur Wohnparade auf und fragt: Was macht euer Zuhause besonders? Also habe ich beschlossen auch mal meine Wohnungstür für euch zu öffnen.

Vier Fragen gilt es nun mittels Text und Bildern zum eigenen Daheim zu beantworten. Also dann mal los!

1.) Was ist Deine Lieblingsecke in Deinem Zuhause und warum?

Dreh- und Angelpungt ist bei mir mein Bett und mein Schreibtisch.

WP_07

In Ermangelung eines Sofas ist das Bett der Aufenthaltsort meiner Wahl, wenn es um die gemütlichen Dinge des Lebens geht: stricken, lesen, telefonieren…alles findet dort statt. Rechts im Bild hängt übrigens das Dinkelfrettchen rum, dass ich vor vielen Jahren mal nähte um damit Freunde und Familie zu Weihnachten zu beglücken. Der Ur-Vater aller meiner Dinkelfreunde, die es bei mir im Shop zu ertsehen gibt.

WP_02

Wenn ich nicht gerade Zeit am Schreibtisch verbringe. Den mag ich besonders. Das Gestell fand ich auf dem Metallschrotthaufen meiner Uni, die Platte bekam ich geschenkt. Ich habe sie noch dunkelbraun gebeizt und lackiert. Der Tisch ist prima. Schön schlicht und groß genug für alles was ich brauche.

2.) Was hast Du in Deiner Wohnung selbstgemacht? (sei es selbst tapeziert, ein Möbelstück gebaut oder verändert oder Wohndeko selbst hergestellt)

Grundsätzlich denke ich das es das Sammelsurium aus alten Möbeln ist die meine Wohnung (für mich) zu etwas besonderem macht. Der erste Schritt in meiner beruflichen Laufbahn war ja, dass ich eine Ausbildung zur Tischlerin machte, allerdings bei einem Möbelrestaurator. Das war toll! Und ich saß natürlich an der Quelle, was die Benutzung der Werkstatt anging. Und natürlich fand so auch das ein oder andere Möbelstück den Weg zu mir. Deshalb besitze ich nun nur wenige Möbel an die ich nicht auf die ein oder andere Weise Hand angelegt habe.

WP_10

Mein kleiner Kleiderschrank.

WP_01

Kleine Mahagonie-Komode, die in Einzelteilen zu mir kam. Nähkästchen und Medizin-Schatulle. Der güldener Rahmen, an dem ich nichts gemacht habe wie man sehen kann, ist meine Pinnwand.

WP_04

Der Rahmen ist ein Sperrmüllfund. Teile des vergoldeten Stucks fehlten, die habe ich ergänzt und dann eine mit Tafellack lackierte Platte eingesetzt habe.

3.) Was begegnet einem zuerst, wenn man Deine Wohnung betritt?

Meine Wohnung kann man auf zwei Arten betreten. Nimmt man den regulären Weg durch die Wohnungstür, schaut man als erstes auf die Frettchen-Residenz.

WP_03

Wenn nicht schon das ein oder andere direkt an der Tür lauert.

WP_13

Kommt man über die Terasse herein fällt der erste Blick sicherlich auf dieses sehr dominante Röhrender-Hirsch-im Goldrahmen-Gemälde :)

WP_11

Seit ich denken kann hing es in der Garage meines Opas, fiehl irgentwann mal von der Wand wobei der ursprüngliche Goldrahmen Opfer des Autos wurde auf das er krachte. Oder eher umgekehrt? Und vor einigen Jahren habe ich mich dem “guten Stück” erbarmt, einen neuen Rahmen erstanden und da ist es nun!

4.) Auf welchen Einrichtungsgegenstand in Deiner Wohnung bist Du besonders stolz?

Eigentlich bin ich auf sehr viele Einrichtungsgegenstände sehr stolz. Denn wie schon gesagt habe ich in viele sehr viel Mühe investiert. Da wachsen einem die Dinge natürlich ans Herz. Auch haben viele eine ganz eigene Geschichte, waren tolle Schnäppchen oder ein überraschender Sperrmüllfund. Aber besonders stolz bin ich zum einen auf meine Stühle, anhand derer ich mir mal beibrachte wie das mit so einem Stuhlgeflecht vonstatten geht.

WP_08

Und diese Lampe, die ich geschenkt bekam. Die von einem Hamburger Papierkünstler nach meinen Wünschen gefaltet wurde.

WP_09

Und noch mehr wenn eines diese possierlichen Frettchen darunter sitzt ;)
So ich hoffe euch hat die kleine Führung durch meine Wohnung gefallen und jetzt geh ich mal schauen wie die anderen so wohnen!

Tags: , , , ,

3 Responses to “Wohnparade”

  1. Michéle 19. Februar 2014 at 11:27 #

    Toll schauts bei Dir aus! Der weiße Schrank ist super… hab auch noch nen alten Bauernschrank im Wohnzimmer stehen, würde mich aber nicht trauen ihn zu streichen, obwohl es super ausschaut!
    Unnnnnnnnd das Frettchen ist ja Zucker! Genauso wie seine Residenz, nicht nen oller Gitterkäfig!
    Gefällt!

    Lieben Gruß Michéle

    • Frl.Rolle 20. Februar 2014 at 12:38 #

      Hello, danke schön! Freut mich das es dir gefällt!

Trackbacks/Pingbacks

  1. DaWanda Wohnparade: Was macht Euer Zuhause besonders? - 18. Februar 2014

    […] Knitterhagel >> Zum Beitrag […]

Leave a Reply to Frl.Rolle